Rückblick 2005

Der TRC Schlierbach feiert dieses Jahr ein Doppeljubiläum!

80 Jahre Radsportverein und 25 Jahre Tennisclub 

Jubiläumswochenende des TRCS ein voller Erfolg!

Ehrungsabend

Das Jubiläumsjahr 2005 strahlte bis in den Dezember hinein. Da gerade in den Startjahren des TRC sehr viele Neumitglieder gewonnen wurden, war die Anzahl der mit der Ehrennadel auszuzeichnenden Mitglieder groß.
Horst Gasper ging bei seiner Ansprache zunächst auf die Vereinsgeschichte ein und ließ die zurückliegenden 25 Jahre noch einmal Revue passieren. In diesen Jahren sei der Bau des Vereinsheimes sicher ein besonderes Highlight gewesen. Im April des nächsten Jahres zum 10 jährigen Einweihungsjubiläum werde Gelegenheit gegeben sein, die Leistungen in und um die Bauphase des Vereinsheimes angemessen zu würdigen.
Als markantestes Datum erwähnte er aber den 10.12.1955, als Otto Seeberger zum Vorstand des damaligen Arbeiter- und Radfahrervereins gewählt wurde. Otto Seeberger habe in der Folgezeit die Weiterentwicklung des Vereins zum heutigen TRCS auch gegen etliche Widerstände aktiv betrieben und so den Boden für den Tennissport in Schlierbach aufbereitet. Zur 50.ten Wiederkehr seiner Berufung zum Vorstand erhielt Otto Seeberger die goldene Ehrennadel, eine entsprechende Ehrenurkunde und ein interessantes Buchgeschenk des Württembergischen Tennisbundes mit Widmung.

Aus den Händen des Vorsitzenden, assistiert durch Michele Wirsing, konnten folgende Mitglieder persönlich für die 25 jährige Treue zum Verein die silberne Ehrennadel und Ehrenurkunde entgegennehmen: Karl Bührle, Herbert Eberle, Frank Erwerle, Helga Erwerle, Rolf Erwerle, Edeltraud Gutsche, Hans-Joachim Gutsche, Helmut Hehl, Karl Kunze, Doris Müller, Helga Schiller, Gudrun Schwarz, Klaus-Günter Schwarz, Eberhard Schwarzer, Marion Schwarzer, Richard Vöhringer und Werner Weiler.
Entsprechend der Ehrungsordnung des Vereins waren auch die Mitglieder nach 20 jähriger Treue zum Verein mit der bronzenen Ehrennadel und der entsprechenden Ehrenurkunde auszuzeichnen. Diese Ehrung konnten persönlich folgende Mitglieder entgegennehmen: Tobias Hehl, Elke Henzler, Michael Knödler, Pia Knödler, Gisela Liebrich, Werner Liebrich, Karl Thurner und Lieselotte Thurner.
Die Mitglieder, die ebenfalls eine Einladung erhielten, aber an der Ehrung nicht teilnehmen konnten, werden Urkunde und Ehrennadel zu einem späteren Zeitpunkt überreicht bekommen.
Horst Gasper schloss den offiziellen Teil des Ehrungsabends mit einem herzlichen Dank an die Organisatoren ab, die den ganzen Tag in unermüdlichem Fleiß vorbereitet und gestaltet hatten und an die Koch- und Backwilligen des Vereins für ihren selbstlosen Einsatz.


Adventscafe und Nikolausbesuch


Das diesjährige Adventscafe am vergangenen Sonntag war gut besucht. Die guten Engel des Vereins hatten es einmal wieder geschafft, das Vereinsheim in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen und ein köstliches Kuchenbuffet vorzubereiten, das regen Zuspruch fand. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Erwachsenen, aber insbesondere die Kinder auf den angekündigten Besuch des Nikolaus freuen.
Unmittelbar nach Einbruch der Dunkelheit erschien der Nikolaus mit einem großen schweren Sack auf dem Rücken. Er hatte natürlich auch sein großes, goldenes Buch mitgebracht, aus dem er den anwesenden Kindern einige Worte mit auf den Weg gab. Danach konnte jedes Kind - leider waren in diesem Jahr nur 8 Kinder gekommen - ein Geschenk aus dem großen Sack entgegennehmen. Für eine Überraschung sorgte der Nikolaus, als er auch ein Geschenk für den Vorstand auspackte und sich anerkennend für geleistete Arbeit aussprach. Das erhoffte Nikolausgedicht blieb der Vorstand leider schuldig, gelobte aber Besserung für das nächste Jahr.

Große Freude kam bei allen Anwesenden auf, als Horst Gasper aus den Händen des Nikolaus assistiert durch Eberhard Schwarzer ein Tischfußballspiel für den Verein entgegennehmen konnte. Das zur Bereicherung des Jugendraumes vorgesehene Spiel wird sicher nicht nur die Kinder und Jugendlichen des Vereins erfreuen, sondern den Erwachsenen auch manche Tennisspielpause überbrücken helfen. An dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an Eberhard Schwarzer (und den Nikolaus) für dieses großzügige Geschenk.
Die Teilnehmer waren voll des Lobes für den gelungenen Nachmittag und waren sich einig, diese Tradition auch in den Folgejahren fortzusetzen.


Beteiligung des TRC am Weihnachtsmarkt

Traditionell werden wir beim diesjährigen Weihnachtsmarkt am Sonntag, dem 27. November wieder das "Weihnachtsmarkt-Café" in den Räumen des Rathauses eröffnen, wo es Kaffee und selbst gebackene Kuchen geben wird. Zusätzlich beteiligt sich der TRC dieses Jahr auch mit einem Verkaufsstand, an dem neben Glühwein und Punsch auch diverse Basteleien angeboten werden. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!


 

Bericht vom Besuch auf dem Heiligen Berg Athos


Im September 2004 besuchte Horst Gasper mit seinem Esslinger Tennisfreund Horst Hoserek zum ersten Mal den Heiligen Berg.
Mündliche Anfragen haben deutlich gemacht, dass an einer Wiederholung des Reiseberichtes Interesse besteht. Entsprechend der gegebenen Zusage findet
am Freitag, 25. November 2005, 19.30 Uhr im Vereinsheim der Bericht über den Besuch in der letzten theokratischen Republik der Welt statt.

Vorbereitungen, Reiseablauf und gewonnene Eindrücke werden den Inhalt dieses nicht pauschal zu buchenden Reisezieles bestimmen. Tipps, Tricks und Literaturempfehlungen runden das Referat ab.
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Das Referat ist kostenlos.


Herren 50 - Mannschaft geschlossen in der Theaterscheuer

Zum Abschluss der Saison 2005 besuchte die diesjährige Herren 50-Mannschaft mit Ehefrauen die Ebersbacher Theaterscheuer. Das Theaterstück "Hoppla Thekla" übte mit seinen markanten Dialogen bei prall gefülltem Haus einen wahren Ansturm auf die Lachmuskeln aus. Es war ein rundum gelungener Abend.
Vor Wiederholungen solcher Events in der Zukunft bedarf es sicher keiner langen Abstimmungsprozesse.
 


Winterfeste Anlage

Den Saisonbeginn 2006 hatten bereits fleißige Helfer und Helferinnen im Blick, als das Aufräumen und die Jahresendreinigung am 11.11. angesagt war. Nicht nur das Vereinsheim wurde "auf Vordermann" gebracht, sondern natürlich auch die Außenanlage. Da sich die Tennisplätze bereits vor drei Wochen dem Winterschlaf hingeben konnten, musste man sich auf die Sträucher, das großwüchsige Unkraut und das Laubrechen konzentrieren.
Da insgesamt 5 Arbeitswütige - Helmut Polzer, Hans Obst, Horst Gasper, Klaus-Günter Schwarz und Anton Widmann - unterstützt durch Maxi Comelli, sich auf der Anlage eingefunden hatten, ging die Arbeit schnell von der Hand und die verfügbaren Grünabfallsäcke waren in kürzester Zeit prall gefüllt.
Die fleißigen Putzteufel um Gudrun Schwarz hatten das Vereinsheim ebenfalls schnell im Griff. Auch hier war die Grundreinigung schon erfolgt und man konnte sich mit Blick auf die beabsichtigten Sondertermine im TRC-Vereinsheim auf wesentliche "Verschönerungsreinigungen" konzentrieren.
Als "Belohnung" für den Kreis der fleißigen Helfer wurden Leckereien aus der Backstube von Gudrun Schwarz angeboten, die von Michele Wirsing liebevoll serviert wurden.
Der Vorstand bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten.

Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor

Berlin war eine Reise wert

Sechs Mitglieder der Herren 50-Mannschaft - Rolf Erwerle, Horst Gasper, Helmut Hehl, Werner Monz, Helmut Polzer und Werner Weiler - starteten im Oktober zu einem viertägigen Berlinbesuch, der von Horst Gasper geplant und in die Tat umgesetzt wurde. Da Berlin für vier Teilnehmer der Reise absolutes Neuland war, konnte die Programmgestaltung nicht besonders schwierig sein. Am ersten Tag faszinierte bereits alle der Reichstag mit seiner herrlichen Kuppel und der Besuch des Parlamentsraumes, der von unserem Bundestagsabgeordneten Klaus Riegert ermöglicht wurde. Das Brandenburger Tor, das Nikolai-Viertel, der Alexander-Platz und die Hackeschen Höfe schlossen sich an, bevor man das Hotel in landschaftlich herrlicher Gegend am Tegeler See aufsuchte.
Am Abend des zweiten Tages war Theaterbesuch angesagt. Dazu hatte man eine Revue im Friedrichstadt-Palast ausgesucht. Die Revue hielt das, was der Titel "Casanova" versprochen hatte. Am Vormittag schaute man sich die Stadt von der Wasserseite aus an, indem man eine City-Rundfahrt mit dem Schiff über Spree und Landwehrkanal durchführte, die auch mitten durch das moderne Regierungsviertel führte. Der Berliner Dom krönte die Eindrücke des zweiten Tages.
Der dritte Tag führte ins Pergamonmuseum, wo der Pergamon-Altar und das Markttor von Milet besondere Eindrücke hinterließen. Am Nachmittag konnte der Potsdamer Platz und das Sony-Center besichtigt werden. Der letzte Tag brachte vor dem Rückflug nach Stuttgart am späten Abend viele Eindrücke aus dem Westteil der Stadt. Kurfürstendamm, Gedächtniskirche, KaDeWe und ein Besuch im Technik-Museum rundeten den Berlinbesuch ab.
Alle Teilnehmer waren sich einig, dass Berlin bestimmt eine Reise wert war und die Erlebnisse zu weiteren Besuchen anregen würden. Dass auch noch der Wettergott mitspielte und uns traumhaftes Wetter bescherte, war eigentlich sonnenklar. Wenn Engel reisen …..!

Basteltag für den Weihnachtsmarkt

Für Mittwoch den 9. November 2005 haben wir in Vorbereitung auf den Weihnachtsmarkt einen Basteltag vorgesehen. Der TRC wird neben dem traditionellen Weihnachtscafe einen Weihnachtsmarktstand belegen und dort attraktive Angebote offerieren. Zur Erweiterung der Angebotspalette sollen kleine Präsente mit Kindern und Erwachsenen gebastelt werden. Wir wollen uns dazu im Sitzungsraum des Vereinsheimes zur Kinderbastelstunde um 15.30 Uhr und zur Erwachsenenbastelstunde(n) um 19.00 Uhr treffen.
Wir bitten alle Mitglieder mit geschickten, bastelfreudigen Händen um tatkräftige Mithilfe. Damit der Bastelkreis besser vorbereitet werden kann, erbitten wir eine Anmeldung der Kinder und Erwachsenen unter den Rufnummern Gudrun Schwarz Tel. 9709030 und Horst Gasper Tel. 483723 möglichst bis zum 31.10.05.


Saisonabschluss im Vereinsheim im großem Kreis gefeiert.

Am vergangenen Samstag war das Abschlussfest des TRC mit Mannschafts- und Meisterschaftsehrung angesagt. Da der Festwirt Thomas Wolf zur Disposition der kulinarischen Genüsse zur Anmeldung aufgerufen hatte, war man sich bereits im Vorfeld über den regen Zuspruch, den dieses Fest erfahren sollte, klar. Darum wurden eifrig zusätzliche Bestuhlungen und ein ergänzender Barbetrieb aufgebaut.
Vor voll besetztem Haus - 44 Erwachsene und 8 Kinder - konnte der Vorsitzende Horst Gasper das Jubiläumsjahr nochmals in groben Zügen in Erinnerung rufen und eine positive Bilanz ziehen. Jubiläums-Stehempfang, Erarbeitung einer attraktiven Festschrift, Bekleidungsangebote mit TRC-Logo, Oldie-Night, ökumenischer Gottesdienst und das Volksradfahren waren nur einige Höhepunkte, die auf den Weg gebracht wurden und wahrgenommen werden konnten.
Auf der sportlichen Seite konnte der Vorsitzende vier Mannschaften ehren, die den Aufstieg in die nächst höhere Klasse schafften. Bei den Verbandsspielen wurden dabei von diesen Mannschaften folgende Spieler/-innen eingesetzt :

Damen 40
Monika Müller, Helga Erwerle, Edeltraud Gutsche, Brigitte Hauff, Ursel Hornung, Gisela Liebrich, Seta Monz, Doris Müller, Mona Schäfer, Helga Schiller und Gudrun Schwarz
Herren 1
Marc Leischner, Rico Holzinger, Thilo Hurler, Oliver Huttenlocher, Joachim Kehl, Thomas Monz und Mattias Müller
Herren 2
Christoph Müller, Marian Ertl, Jens Hehl, Tobias Hehl, Benjamin Schwarz und Marek Zadonov
Knaben
Timmy Hohnecker, Wilhelm Comelli, Christoph Elsner, Marcel Hurler, Monty Müller, Michael Neumann, Benjamin Stiber und Dominik Zick

Die Damen- und Herren-Mannschaften erhielten ein gerahmtes Mannschaftsfoto mit Widmung, das jetzt die Bilderwand ziert, sowie eine Magnumflasche Sekt. Die Knaben bekamen neben dem Mannschaftsfoto einen Gutschein, der beim Erwerb eines Bekleidungsstückes eingesetzt werden kann.

 Als weiteren Höhepunkt bezeichnete Horst Gasper den Neuaufbau der Ranglisten und die in diesem Jahr durchgeführten Meisterschaften. Hier wurden neben den offenen Einzel- und Doppelmeisterschaften der Herren, Herren +50- Meisterschaften und auch Mädchen- und Knabenmeisterschaften bestritten. Dabei wurden von den Organisatoren Marc Schäfer, Marc Leischner und Thomas Monz (Knaben und Mädchen) interessante Paarungen ausgelost, die zu folgenden Ergebnissen führten :

Offene Herrenmeisterschaften
Vereinsmeister Marc Leischner, Vizemeister Oliver Huttenlocher, 3. Platz Thomas Monz.
Doppelmeisterschaften Herren
Vereinsmeister Oliver Huttenlocher/Thilo Hurler, Vizemeister Helmut Hehl/Werner Kromer, 3. Platz Christoph Müller/Tobias Hehl
Herren +50-Meisterschaften
Vereinsmeister Werner Liebrich, Vizemeister Helmut Hehl, 3. Platz Hans Czychy
Knaben
Vereinsmeister Wilhelm Comelli, Vizemeister Nick Fimpel
Mädchen
Vereinsmeisterin Lisa Kräch, Vizemeisterin Stefanie Erwerle, 3. Platz Linda Kräch
Die Vereinsmeister erhielten aus den Händen des Vorsitzenden neben der Meisterschaftsurkunde den Meisterpokal und ein Meisterhandtuch. Der jeweils dritte Platz wurde mit einer Urkunde und einer Flasche Sekt gewürdigt. Bei den Jugendlichen gab es neben den Urkunden und dem Meisterpokal als Präsent des Vereins einen Gutschein für den Erwerb eines Bekleidungsangebotes. Der Vorsitzende äußerte die Hoffnung, dass in der kommenden Saison 2006 neben einer noch größeren Beteiligung der Vereinsmitglieder an den Vereinsevents auch die Meisterschaften noch weiter ausgebaut werden könnten und sich dadurch das Vereinsleben weiter intensiviere.
Gerade das Saisonabschlussfest zeigte, dass eine harmonische Runde über die Altersgrenzen hinweg Freude am Gedankenaustausch entwickeln kann.

Horst Gasper bedankte sich bei den vielen fleißigen, freiwilligen Helfern, die auch diesen Saisonabschluss einmal wieder mit großem Engagement vorbereitet hatten. Dazu zählte neben der Gestaltung des Abends natürlich auch die herbstliche Ausschmückung des Vereinsheimes und die Vorbereitung der Speisen durch Thomas Wolf mit seinen Helferinnen und Helfern. Das bekannte und bewährte Damenteam um Monika Müller hatte einmal wieder mit einer Vielzahl liebevoll und schmackhaft angerichteter Salate für ein weiteres Highlight gesorgt.
Nach der Eröffnung des Buffets konnte man sich den kulinarischen Genüssen hingeben und in vielen Gesprächen die Ereignisse des Jahres Revue passieren lassen. Gastraum und die von Jens Hehl und Matthias Müller auf der Galerie aufgebaute Bar konnten sich an diesem Abend bis in die Morgenstunden des Sonntag großer Beliebtheit erfreuen. Dazu präsentierte Eddi Ruml auf der Großleinwand seine um Eindrücke aus dem Jahr 2005 ergänzte Jubiläums-CD. Dabei wurden viele Erinnerungen wieder wach, die für zusätzlichen Gesprächsstoff sorgten.
 


Saisonabschluss im Vereinsheim


Der TRC-Ausschuss hat beschlossen, den Jahresabschluss des Jubiläumsjahres entgegen früherer Absicht in den vertrauten Räumen unseres Vereinsheimes zu feiern. Als Termin ist - wie in der Jahresterminplanung vorgesehen - Samstag 22. Oktober 2005 Beginn 19.00 Uhr Vereinsheim Bergreute eingeplant.
Es ist vorgesehen, neben dem gemütlichen Zusammensein mit kulinarischen Genüssen die Leistungen unserer Mannschaften, die in diesem Jahr den Aufstieg in die nächst höhere Klasse geschafft haben, zu würdigen und die Vereinsmeister 2005 zu ehren.

Mannschaftsehrung
· Herren 1
· Herren 2
· Damen 40
· Knaben


Vereinsmeister 2005
· Herren
· Herren 50
· Herren-Doppel
· Knaben
· Mädchen

Unser Festwart Thomas Wolf steckt bereits schon mitten in den Vorbereitungen und bittet alle, die an diesem Abend ein Abendessen einnehmen wollen, um telefonische Voranmeldung, damit entsprechend disponiert werden kann. Anmeldung unter Thomas Wolf Tel. 724854 oder Horst Gasper Tel. 483723 bis spätestens zum 18.10.05.
Der TRC-Ausschuss freut sich auf eine rege Beteiligung und auf einen Saisonabschluss eines von vielfältigen Veranstaltungen geprägten erfolgreichen Jahres.
Für November 2005 ist ein Ehrungsabend für Jubilare und Mitglieder mit großen Verdiensten um das Vereinsgeschehen vorgesehen. Der exakte Termin wird am Abend des Jahresabschlusses und im Mitteilungsblatt bekannt gegeben.

Horst Gasper
1. Vorsitzender


Jugend-Vereinsmeisterschaften 2005

Die Vereinsmeisterschaften der Knaben und Mädchen fanden am letzten Wochenende statt. Die Zahl der Teilnehmer hätte trotz des leicht unbeständigen Wetters etwas größer sein können, hatten wir doch mehrfach im Mitteilungsblatt und in den Schaukästen auf diesen Termin hingewiesen.
Wer diese Spiele verfolgen konnte, sah wie engagiert und fair unsere Youngster ihre Aufgabe lösten. An dieser Stelle ein großes Kompliment an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen. 

Thomas Monz hatte sich bemüht, nicht nur das Turnier zu organisieren, sondern auch für Verpflegung zu sorgen. Freude kam bei den Knaben und Mädchen auf, als alle nach ihren Spielen eine große Dose Süßigkeiten aus den Händen ihres Jugendleiters erhielten. Dafür gebührt dem Sponsor Eberhard Schwarzer ein herzliches Dankeschön.

Bei den Knaben setzte sich Willi Comelli-Stuckenfeld gegen Nick Fimpel in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:2 durch.

Vereinsmeister Knaben 2005
Willi Comelli-Stuckenfeld

Bei den Mädchen musste sich Stefanie Erwerle nach hartem Kampf ebenfalls in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:3 Lisa Kräch geschlagen geben. Das Spiel um Platz 2 gewann Stefanie Erwerle gegen Linda Kräch mit 6:0 und 6:0.

Vereinsmeisterin Mädchen 2005
Lisa Kräch

Die Spielerinnen und Spieler werden im Rahmen des Jahresabschlussfestes geehrt.

Die jungen Damen der Klassen 7, 8 und 9 mit ihrer Lehrerin Frau Scheel

Kooperation mit GHS

Bereits im letzten Jahr fanden Gespräche zwischen der Rektorin der Grund- und Hauptschule Schlierbach (GHS) Frau Spieth und Horst Gasper sowie Thomas Monz statt, um die Möglichkeiten zur Aufnahme des Tennissports in den Schulsportunterricht auszuloten

.
Da die GHS im letzten Jahr durch eine Sportlehrerin mit Tenniserfahrung verstärkt wurde, konnte die Betreuungsfrage zwischenzeitlich gelöst werden. Dies führte in Abstimmung zwischen Horst Gasper und der Sportlehrerin Frau Manuela Scheel zur Zusage des TRCS für den Rest der Saison die Plätze 4, 5 und 6 jeweils dienstags zwischen 14 und 15.30 Uhr für den Schulsport zu nutzen.


Die ersten zwei "Trainingseinheiten" für insgesamt bis zu 20 junge Damen der Klassen 7, 8 und 9 fanden bereits statt. Bei guter Witterung können sicherlich noch weitere zwei Einheiten folgen. Die Begeisterung und das Engagement den Mädels für diese Abwechslung im Schulsport war groß und lässt für die Zukunft hoffen. Wir wünschen den Mädels weiterhin viel Spaß und sind sicher, dass die Kooperation im nächsten Jahr in geeigneter Form ihre Fortsetzung finden wird. Ein herzlicher Dank gilt Frau Spieth und Frau Scheel, die das Angebot des TRCS aufgegriffen und in die Tat umgesetzt haben.

Vereinsmeisterschaften Herren 2005

Herren - Offene Meisterschaften

Die Halbfinal- und Finalspiele der offenen Einzel-Herrenmeisterschaften - keine Altersbegrenzung - fanden am 18. September 2005 statt.

Die Auslosung von 4 Gruppen mit jeweils 3 Spielern wurde am 10.9.05 durchgeführt. Die Gruppenspiele wurden bis zum 16.9.05 bei gegenseitiger Abstimmung der Spieltermine absolviert.
Durch die Organisatoren Marc Schäfer und Marc Leischner wurden am 18.9. die Halbfinal- und Finalspiele der Meisterschaftsrunde eingeleitet.
Im Finale standen sich Marc Leischner und Oliver Huttenlocher gegenüber. Das Ergebnis des Matches 6 : 1 4 : 6 6 : 2

Meister wurde also Marc Leischner nach hartem Kampf in einem 3-Satz-Match. Für Oliver Huttenlocher ist dies nach hervorragend gespielter Saison ein großer Achtungserfolg.
 

Dem Meister und dem Vizemeister an dieser Stelle eine herzliche Gratulation und allen beteiligten Spielern Anerkennung für ihre Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft.

Herren - +50 - Meisterschaften

Die Halbfinal- und Finalspiele der Herren-+50-Meisterschaften für Einzelspieler fanden am 25. September 2005 statt.

Sieger wurde nach spannendem Match vor einer stattlichen Zuschauerkulisse

Werner Liebrich der Helmut Hehl in zwei Sätzen mit  6 : 3 und 6 : 3 bezwang. Dem Vereinsmeister herzlichen Glückwunsch, beiden Endspielakteuren ein dickes Lob für ihr engagiert geführtes Spiel. Alle Meisterschaftsspiele der Herren +50 wurden gleichzeitig als Ranglistenspiele durchgeführt und dienten somit dem gemeinsamen Ziel der erneuten Ranglistenaufstellung.

Doppel-Meisterschaften Herren

Die Finalspiele der Doppelmeisterschaften Herren ( ohne Altersbegrenzung ) konnten ebenfalls am 25.September 2005 durchgeführt werden.

Sieger wurden Oliver Huttenlocher und Thilo Hurler gegen Helmut Hehl und Werner Kromer, der kurzfristig für Herbert Eberle einsprang, in zwei Sätzen mit 6 : 4 und 6 : 3.

Den Doppelmeistern herzliche Glückwünsche und den Vizemeistern ein herzlicher Dank für ihren großen Einsatzgeist.

Die Sieger aller Vereinsmeisterschaften werden am 22.10.05 beim Jahres-Abschlussfest geehrt. 

 

 

 VM Herren  VM Herren 50+  VM Doppel

Fitnessprogramm des TRCS in der Sporthalle Bergreute: Fit durch den Winter

Dienstags, vom 4. Oktober 2005 bis 28. März 2006.

Auf geht es in die 2. Wintersaison mit einem interessanten Fitnessprogramm. Wie bereits im letzten Jahr hat unser Breitensportwart Klaus-Günter Schwarz die ideenreiche Fitnesstrainerin Beate Haller für uns gewinnen können. Mit ihr gemeinsam wird es sicher leicht sein, auch im nächsten Jahr fit und konditionsstark in die kommende Tennissaison zu starten. Die Teilnehmer des letzten Jahres hatten ihre diesjährige Beteiligung bereits mündlich zugesagt, sollten dies aber noch schriftlich bestätigen.

Gruppe 1: Gymnastik, Stretching, Ausdauer

Wöchentlich jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr.
Leitung: Beate Haller

Gruppe 2: Warm up, Sport u. Spiel mit Kleingeräten

Wöchentlich jeweils von 20.30 bis 22.00 Uhr.
Ohne Anleitung

...mehr


Familienwanderung am Montag, 3. Oktober

Der TRC lädt wieder zu seiner traditionellen Familienwanderung am Montag, dem 3. Oktober ein.
Diesmal führt uns der Weg ans Randecker Maar, zum Bahnhöfle und durchs Hochmoor bei Ochsenwang.
Bei dieser landschaftlich schönen Wanderung beträgt die Gehzeit ca. 3,5 Stunden. Die Anfahrt erfolgt mit privaten PKW zum Parkplatz an der Landstraße nach Schopfloch, 800 m hinter Ochsenwang.. Die Wanderung führt auf markiertem Weg zunächst direkt am Maar entlang mit Ausblick auf das Voralbgebiet mit den Kaiserbergen. Vorbei am Heimenstein und durchs "Bahnhöfle" wird die Zielgerade südlich zur Einkehr im Harpprechtshaus eingeschlagen (Mittagessen). Der Rückweg erfolgt durchs Hochmoor zurück zum Parkplatz.
Die Wanderung klingt aus mit einer gemeinsamen Einkehr im "Sommerberg" in Schopfloch sowie einem Rundblick vom Breitenstein.
Wir empfehlen, gutes Schuhwerk, Regenzeug, Getränke und etwas Proviant mitzunehmen.
Abfahrt ist um 9.00 Uhr am Tennisheim. Rückkehr ca. 19.00 Uhr.
Wir bitten alle Interessierten, sich in die Liste im Vereinsheim oder direkt bei Klaus-Günter Schwarz (Tel. 07021/9709030) anzumelden. Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen!

Besuch der Senioren des Albvereins Schlierbach beim TRC am 26.7.

Auch in diesem Jahr war das TRC-Vereinsheim Ziel der Senioren des Albvereins Schlierbach. Der Wettergott war uns wieder hold, so dass bei strahlendem Sonnenschein durch unseren Vorsitzenden Horst Gasper auf der Terrasse 50 Senioren begrüßt werden konnten.
Horst Gasper ging bei seiner Ansprache auf das Jubiläumsjahr des TRCS und die dabei durchgeführten und geplanten Aktivitäten ein. Er betonte, dass einige Senioren des Albvereins bereits schon diese Angebote genutzt hätten, umso erfreulicher sei für ihn und den Verein, erneut Gastgeber für diese Gäste sein zu dürfen.
Der Wirtschaftsdienst mit Gudrun Schwarz, Marion Schwarzer, Helga Erwerle, Gisela Liebrich und Petra Brixel mit tatkräftiger Unterstützung durch Klaus-Günter Schwarz hatte wieder ein ausgesuchtes Speisenangebot, eine große Kuchenpalette sowie kühle und warme Getränke vorbereitet. Von diesen Angeboten wurde reichlich Gebrauch gemacht und die fleißigen TRC-ler kamen mächtig ins schwitzen. Darum auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder vor und hinter den Kulissen, die die reibungslose Abwicklung des Besuches und die Verpflegung der Besuchergruppe ermöglichten.
Musikalische Leckerbissen wurden den Senioren durch Jacqueline und Alexandra Zehetner aus Kärnten auf der Gitarre und mit der Sopran- und der Altflöte geboten. Willi Comelli unterstützte seine Cousinen mit Gesang.
Der Vorsitzende der Seniorengruppe Walter Haller bedankte sich beim TRCS, den Musikanten und dem Wirtschaftsdienst für die freundliche Aufnahme und die hervorragende Bewirtung und vereinbarte bereits für das nächste Jahr einen weiteren Besuchstermin.

Malwettbewerb der Kindergärten

Im Februar dieses Jahres hatte der TRCS zu einem Malwettbewerb der Schlierbacher Kindergärten zum Thema Tennis aufgerufen. Grund war, im Jubiläumsjahr festzustellen, ob das Thema Tennis bei den Kindergartenkindern bereits bekannt ist und den Kindern Gelegenheit zu geben, einmal unsere wunderschöne Anlage mit Kinderspielplatz, ganzjährig geöffnetem Jugendraum und natürlich den Tennisplätzen aus nächster Nähe zu sehen. Die Besichtigung der Anlage fand Mitte April statt. Bei dieser Gelegenheit hatten sich unser Jugendwart Thomas Monz und einer unserer Trainer Danny Schäfer alle Mühe gegeben, den Kindern ein besonderes Programm zu bieten und den Reiz des Tennissports zu vermitteln.
Ergebnis war eine überwältigende Zahl an Bildern. Mit insgesamt 91 kleinen Kunstwerken hatte die TRC-Jury mit Michele Wirsing, Helmut Hehl, Katrin Rauscher und Horst Gasper alle Mühe die Preisträger der drei Altersgruppen zu ermitteln.

Als Sieger wurden am vergangenen Samstag ausgezeichnet:

Altersgruppe 3 Jahre

1. Sieger Rafael Dümmel Max-Eyth
2. Sieger Julie Rückschloß Max Eyth
3. Sieger Nils Ambacher Max-Eyth

Altersgruppe 4 Jahre

1. Sieger Noel Santini Irmg. Frank
2. Sieger Christian Rösel-Dannenberg Irmg. Frank
3. Sieger Laina Bodlee Max-Eyth

Altersgruppe 5/6 Jahre

1. Sieger Vanessa Rapp Gebr. Weiler
2. Sieger Dominic Beier Max-Eyth
3. Sieger Metin Ulu Irmg. Frank

Leider war der Teilnehmerkreis bei der Siegerehrung nicht so groß, dass alle Preis-träger von unserem 1. Vorsitzenden Horst Gasper persönlich ausgezeichnet werden konnten. Die Preisverleihung wurde musikalisch umrahmt von Jacqueline und Alexandra Zehetner aus Kärnten und Willi Comelli, der seine Cousinen auf dem Schlagzeug begleitete.
Die Preisträger erhielten jeweils einen Pokal und ein Präsent. Außerdem erhielten sämtliche Teilnehmer zur Erinnerung an die Teilnahme und als Dank für die tolle Leistung ein VFB-Dinkelacker-Schlüsselband und eine persönliche Urkunde. Die Gewinne wurden über die Erzieherinnen Frau Halach, Frau Tagscherer und Frau Prokein weitergeleitet.
An dieser Stelle danken wir nochmals allen Kindern für ihre Teilnahme und den Erzieherinnen für die Mühe, die sie sich mit der Malunterstützung ihrer Kinder gegeben haben. Dank gilt auch den drei Musikanten und dem bewährten Wirtschaftteam für die Versorgung der Kinder und Eltern mit Kuchen, Fanta und sonstigen Getränken.
Die prämierten Bilder sind im Vereinsheim ausgestellt.

Schlierbacher Oldie-Night

Am vergangenen Samstag veranstaltete der TRC Schlierbach im Rahmen seiner Jubiläumsaktivitäten eine "Oldie-Night". Hierzu hatten fleißige Helferinnen und Helfer das Clubhaus incl. der Terrasse wunderschön dekoriert, so dass man bereits durch den äußere Rahmen in Partylaune versetzt wurde. Nach der Begrüßung durch den 1. Vereinsvorsitzenden, Horst Gasper, überreichte Bürgermeister Schmidt im Namen der Gemeinde ein Jubiläumsgeschenk. Dann konnte es losgehen. Die DJs Udo und Eddi heizten den ca. 90 Gästen richtig ein, so dass von Anfang an eine super Stimmung herrschte. Die Partygäste konnten das Musikprogramm selbst mitbestimmen, indem sie vorbereitete Zettel mit ihren Oldie-Wünschen ausfüllen konnten. 

Dies ergab eine bunte Mischung mit Musik aus den vergangenen 40 Jahren. Wer am Oldie-Quiz teilnahm hatte die Chance, Piccolo, Sekt oder eine Oldie-CD zu gewinnen. Bei einer solchen Party durfte natürlich die entsprechende "Light-Show" nicht fehlen, weshalb von Spiegelkugel bis zu verschiedenen anderen Lichteffekten alles geboten war. Für Heiterkeit sorgten die an die Wand projizierten "Tennis-Oldie-Bilder" aus den Anfängen des Tennissports. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt und auch die auf der Terrasse aufgebaute Bar war bis in die frühen Morgenstunden reichlich frequentiert. Von den anwesenden Gästen wurde die Oldie-Night übereinstimmend als gelungenes Fest bezeichnet, das man wiederholen sollte.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, ohne deren tollen Einsatz eine solche Party nicht möglich wäre.

Ökumenischer Gottesdienst beim TRC

Der 1. Vorsitzende Horst Gasper konnte am Sonntag um 9.30 Uhr zahlreiche Besucher des ökumenischen Gottesdienstes auf der Terrasse des Vereinsheimes begrüßen. Pfarrer Dr. Gese hatte es sich nicht nehmen lassen, trotz seiner terminlichen Enge vor seinem Wechsel nach Esslingen, diesen Gottesdienst mit uns anlässlich unseres Jubiläums zu feiern. Dazu gebührt ihm ein herzlicher Dank. Durch die Fokussierung der Predigt auf das Thema Rad war Bogen zum Tennis- und Radsportclub hervorragend geschlagen.
Die musikalische Umrahmung nahm der Posaunenchor wahr. Den Schlusspunkt setzten Jacqueline und Alexandra Zehetner aus Kärnten mit instrumentalen Beiträgen mit Gesang sowie Willi Comelli, der seine Cousinen tatkräftig unterstützte.
Die Spendensammlung wurde in Abstimmung mit der katholischen Kirche zugunsten der Außenrenovierung der Georgskirche durchgeführt. Damit wurde einer Bitte des TRCS entsprochen. Allen Beteiligten, Besuchern und Spendern auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

29. Volksradfahren

Am vergangenen Sonntag fand mit Start- und Zielpunkt Vereinsheim des TRC-Schlierbach das 29. Volksradfahren statt. Die Organisatoren hatten sich im Jubiläumsjahr des Tennis- und Radsportclubs besondere Mühe gegeben, eine landschaftlich reizvolle, von jedem Teilnehmer zu bewältigende Strecke auszusuchen. Die Strecke führte rund um die Limburg und hatte immerhin eine stattliche Länge von 33 km.


Da vor dem Volksradfahren ein ökumenischer Gottesdienst stattfand, konnten die ersten Starter erst um 10.30 Uhr auf die von Hans Obst, Klaus-Günter Schwarz und Siegfried Selzer in mühevoller Kleinarbeit ausgetüftelte und ausgeschilderte Strecke gehen. Der Wettergott war uns hold und so konnten alle Starter die Strecke ohne Regenbeeinträchtigung bewältigen.
Traditionsgemäß starteten um 14 Uhr die originellen Gruppen. Hier hatte sich die Feuerwehr die Mühe gemacht, einen Überblick über den Ideenreichtum ihrer Teilnahme in den zurückliegenden Jahren zu geben. Eine tolle Idee, die sicher viel Mühe zur Wiederherstellung der alten Kostüme bereitet hat und ausgezeichnet zum Jubiläumsjahr passte. Die Zuschauer konnten so wieder die Schlümpfe, die Wikinger, die feurigen Nonnen und vieles mehr bewundern. Dass dies auf besonderes Interesse der anwesenden NWZ-Reporterin stieß, war nicht verwunderlich. Ein stattlicher Artikel wurde am Dienstag dieser Woche im Lokalteil veröffentlicht.


Bei allem Lob für die Feuerwehr darf man aber den schwäbischen Albverein nicht vergessen. Auch hier hatte sich die Truppe um Beate Haller mit der Darstellung von Vogelscheuchen toll präsentiert. Die TRC-Jury hatte es da wirklich schwer, eine gerechte Entscheidung zur Auswahl des Siegers zu finden. Nach langwierigen Beratungen kam man zu dem Ergebnis, die Feuerwehr zu prämieren und dem Albverein eine Flasche Sekt als "Trostpreis" zu überreichen. Alle teilnehmenden Kinder des Albvereins und der Feuerwehr erhielten zusätzlich ein VFB-Dinkelacker-Schlüsselband. Diesen beiden Gruppen gebührt ein herzliches Dankeschön für ihre Mühe und der Feuerwehr ein besonderer Dank für ihre langjährige Treue.


Der Kreis der teilnehmenden Radler machte insgesamt 173 Teilnehmer aus, eine wie wir meinen in Anbetracht der späteren Startzeit stattliche Zahl. Bei der Überreichung der Pokale wurden folgende Gruppen und Personen vom 1. Vorsitzenden Horst Gasper ausgezeichnet:

Originellste Gruppe                Feuerwehr mit Jugendfeuerwehr

Teilnehmerstärkste Gruppe    TSV-Schlierbach mit 36 Radlern knapp vor dem Albverein mit 33                                                Radlern
Ältester Teilnehmer               Jürgen Schulte mit 69 Jahren
Jüngste Teilnehmerin             Leandra Zwölfer mit knapp 5 Jahren

Alle Teilnehmer konnten sich nach der Anstrengung der Tour bei köstlichen Speisen und Getränken laben und das Erlebte verarbeiten. Darum auch hier ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen, selbstlosen Helfer und Gönner rund um unsere Wirtschaftsführerin Gudrun Schwarz und unseren Festwart Thomas Wolf, die in unermüdlichem Einsatz die Durchführung der Veranstaltung erst ermöglichten.
Wir freuen uns alle schon auf das nächste Jahr und danken allen Radlern und Besuchern für ihre Teilnahme. Wer sich den Termin schon vormerken möchte, es wird der 23. Juli 2006 sein. 


Bike- Treff


Der Bike Treff findet ab April 2005 im Doppelpack satt!

Wir bereits angekündigt, bieten wir ab Freitag, 08.April 2005, zusätzlich zur bestehenden Mountainbike-Gruppe eine Tourenrad-Gruppe an.

Geführt werden die Tourenradler unter Leitung von Klaus-Günter Schwarz und Siegfried Selzer, den wir als erfahrenen früheren Volksradfahr-Organisator gewinnen konnten.
Die Routen führen über befestigte Radwege und Nebenstrassen und sollen mit jedem verkehrstüchtigen und technisch funktionierenden Rad fahrbar sein.

Ansprechen möchten wir damit alle Radlfreunde, die sich einer sportlich orientierten Gruppe anschliessen wollen, um gemeinsam in der Umgebung die vielfachen Möglichkeiten des sanften Radsports zu erleben.


Fit in die neue Saison

Das im vergangenen Herbst gestartete Fitnessprogramm in der neuen Sporthalle Bergreute war für den TRCS ein schöner Erfolg. Diese neue Sparte im Vereinsleben fand guten Anklang und hat auch inhaltlich alle Erwartungen voll erfüllt. Die hierfür gewonnene Übungsleiterin, Beate Haller, hat mit ihren Übungen den gesamten Bewegungsapparat ordentlich durchgeknetet und dabei keine Knochen und Muskeln vergessen.
Aber auch die Seele, Gaumen und Kehle kamen nicht zu kurz. Am Ende der Runde bedankte sich unser Breitensportwart Klaus-Günter Schwarz im Namen aller Teilnehmer herzlich bei Beate für ihren fit machenden Einsatz.
Vorbei sind die gewohnten Übungsabende, der Muskelkater und der leichte Schwips vom Sekt, den Beate Haller am Abschlussabend spendierte, nicht vorbei jedoch das Wohlgefühl und die Vorfreude auf die nächste Runde im Herbst 2005.

Saisoneröffnung bei traumhaftem Wetter

Eigentlich war es schon fast zu heiß, als die Spielerinnen und Spieler, die sich für das Bändelesturnier am 1. Mai entschieden hatten, mit einem Glas Sekt auf die Saisoneröffnung anstießen. Horst Gasper wünschte allen einen tollen Tag, der neben der ersten Nutzung unserer Tennisplätze in 2005 auch viel Spaß mit ständig wechselnden Partnern unterschiedlichster Spielstärke bringen sollte. 
Das Turnier war bestens von Michele Wirsing und Thomas Wolf vorbereitet, so dass man nach der Auslosung der ersten Spielpaarungen – die von Willi Comelli gezogen wurden - gleich ans Werk gehen konnte. Nach fünf Einsätzen pro Person, die alle nach jeweils 20 Minuten abgepfiffen wurden, gab es eine kleine Verschnaufpause, so dass man das von Gudrun Schwarz und Angelika Czychy zubereitete köstliche Mittagessen genießen konnte. 
Als dann noch weitere zwei Spieleinsätze „überstanden“ waren, konnte man dem/der einen oder anderen die Anstrengungen des Tages ansehen. Sieger wurden bei den Damen Edeltraud Gutsche und bei den Herren Thomas Monz. Die jeweils ersten drei erhielten attraktive Preise, aber die Organisatoren hatten auch für eine Überraschung bei den anderen Spielerinnen und Spielern gesorgt, als zur Erinnerung an diesen Tag und als Lohn für die Anstrengung jeder Teilnehmer ein Präsent bekam.
Der Vorstand bedankt sich nochmals ganz herzlich für den Ideenreichtum und den Einsatz der Organisatoren und bei den guten Geistern der Küche für die Gaumenfreuden.

Öffnung des TRCS - Geländes fertig gestellt

Bereits im letzten Jahr wurde der Beschluss gefasst, durch die Schaffung eines weiteren Durchganges zur Strasse am Rasenplatz auch optisch die Öffnung des TRCS anderen Vereinen und der Einwohnerschaft gegenüber zu dokumentieren. Fleißige Hände – allen voran unser Platzwart Lothar Michels – haben sich um die attraktive Gestaltung des Durchganges verdient gemacht. Unmittelbar zu Saisonbeginn konnte der neue Zugang fertig gestellt werden. 
Martin Klein verwöhnte einmal wieder den Verein mit einer besonderen Leistung, indem er den notwendigen Schaukastenständer anfertigte und verzinken ließ. Da Helmut Polzer die beiden Schaukästen zur Verfügung stellen konnte, stand der Montage der neuen Präsentationsmöglichkeit durch Jens Hehl und seine Helfer nichts mehr im Wege.
Die Schaukästen sollen einerseits das für jedermann im Vereinsheim erhältliche Speisen- und Getränkeangebot aufzeigen und unter der Rubrik „TRC – aktuell“ die besonderen Ereignisse auf dem Vereinsgelände ankündigen und dokumentieren.
Der Vorstand bedankt sich nochmals ausdrücklich bei allen Beteiligten für die zügige Umsetzung des Vorhabens und ist sicher, dass der neue Zugang rege Nutzung erfährt. 

Neue Windblende übergeben

Im Rahmen der Vorbereitung der Anlage konnte Franco Rizzo Inhaber der Pizzeria Le Stelle in der Schlierbacher Tennishalle die von ihm gestiftete Windblende übergeben. Franco Rizzo wies bei der Übergabe darauf hin, dass die Unterstützung des TRCS für ihn eine große Bedeutung habe und er sich auch im künftigen Sponsoring einbringen werde.
Vorstand und Ausschuss bedanken sich nachdrücklich bei Franco Rizzo für die großzügige Geste. Sicher werden auch die TRCS´ler und die Gäste der Tennisanlage die mit der Blende verbundene Werbung beachten und würdigen.

Bild der Windblende.


Meldung der Kleinfeldmannschaft

Nach einer längeren Phase der Ungewissheit, steht nun fest, dass es auch in der Saison 2005 wieder eine Kleinfeldmannschaft geben wird.


Jugendversammlung

 

Am letzten Samstag fand im Vereinsheim des TRC die diesjährige Jugendversammlung statt. Hierbei wurden die Mitglieder des Jugendausschusses, bestehend aus Timmy Hohnecker, Jennifer Höfer und Michael Neumann in ihren Ämtern bestätigt, ebenso wie Sarah Gneiting als Jugendsprecherin. Als stellvertretender Jugendwart wurde Thilo Hurler gewählt.

Modernisierungs- und Renovierungsmaßnahmen in vollem Gange


Jugendraum


Trotz Eis und Schnee ließen es sich drei Jugendliche mit Thomas Monz - Sarah Gneiting, Jennifer Höfer und Thilo Hurler  nicht nehmen, den etwas renovierungsbedürftigen Jugendraum im Untergeschoss unseres Vereinsheimes mit Farbe und klugen Ideen in Angriff zu nehmen. Die dabei entwickelte Kreativität kann sich sehen lassen. Schwungvoll und ansprechend stellen sich nun Wände und Säulen dar, so dass das Billardspiel in farbfroher Umgebung einfach zu einem Vergnügen werden muss. 

Wir sind sicher, dass alle Nutzer des Raumes die Anstrengungen der Renovierungskünstler würdigen und das neu geschaffene Umfeld pfleglich behandeln. Der Vorstand bedankt sich für diese Initiative.

Terrassenleuchte installiert

Ständig hatten sich doch einige Mitglieder – allen voran der Vorsitzende – darüber beklagt, dass bei spätem Verlassen des Vereinsheimes, z. B. nach Ausschuss-Sitzungen oder Veranstaltungen, die Außenbeleuchtung nicht ausreichend sei. Dies nahm Hans Obst zum Anlass, um über Abhilfemaßnahmen nachzudenken. 
Das Ergebnis dieser Überlegungen kann bereits bewundert werden. Eine dreiflammige Außenleuchte für den Terrassenaufgang wurde erworben, aufgebaut und installiert – natürlich von Hans Obst. Herzlichen Dank für dieses funktionstüchtige Schmuckstück und den tollen Einsatz.  

Kooperation Verein – Kindergärten

Im Rahmen unserer Kooperationsaktivitäten haben wir gemeinsam mit unseren drei Schlierbacher Kindergärten einen Malwettbewerb zum Themenkreis Tennis ausgeschrieben.

Damit wollen wir in unserem Jubiläumsjahr auch Kontakt zu unseren Kleinsten knüpfen und die schon im Kindergartenalter wichtigen Bewegungssportarten – hier natürlich insbesondere das Tennisspiel – ansprechen. 
Wir haben drei Altersgruppen gebildet 

3 – jährige; 4 – jährige; 5 – bis 6 – jährige

Die Abgabe der Malergebnisse erfolgt bis zum 22.4.2005. 
Zu Saisonbeginn wird eine Jury aus Tennis-Ausschuss und Vertreterinnen der Kindergärten jeweils drei Sieger aus den Altersgruppen auswählen. Diese Sieger werden im Rahmen einer Preisverleihung anlässlich unseres

Jubiläumsfestes am 23. Juli 2005 um 18 Uhr geehrt. 
Alle teilnehmenden Kinder erhalten bei der Preisverleihung ein Stück Kuchen und eine Fanta. 
Eine Auswahl aller Bilder wird ab Saisonbeginn im Vereinsheim ausgehängt.

Ansprechpartner in den Kindergärten sind:

Dr. Irmgard Frank-Kiga Frau Prokein Tel. 43863
Max-Eyth-Str.-Kiga Frau Tagscherer Tel. 42631
Gebr.-Weiler-Kiga Frau Halach Tel. 49940


Hauptversammlung des TRCS am 25.2.2005

Zur Hauptversammlung am 25.2. konnte der Vorsitzende Horst Gasper neben dem Bürgermeister Paul Schmid und dem Ehrenmitglied Otto Seeberger weitere 36 Mitglieder des TRCS willkommen heißen. 
Horst Gasper eröffnete seine Ansprache mit dem Hinweis auf die vielfältigen Aktivitäten des Jahres 2004, die insbesondere auf die Gewinnung neuer Mitglieder durch Schnuppertage und –wochen und Bemühungen zur Attraktivierung des Vereinslebens ausgerichtet waren. Als nach wie vor unerfreulich bezeichnete der Vorsitzende die in den Mitgliederzahlen dokumentierte Relation zwischen aktiven und passiven Erwachsenen, die sich auch in der Finanzsituation des Vereins deutlich niederschlage. Andererseits habe sich die Fokussierung auf eine verstärkte Jugendarbeit bezahlt gemacht. Zwischenzeitlich konnte die Anzahl der aktiven Jugendlichen um mehr als 10% gesteigert werden, so dass der TRC mittlerweile über eine gesunde Basis durch eine mit 65 Mitgliedern besetzte Jugendgruppe verfüge. Das lasse positiv in die Zukunft sehen.
Das Jahr 2005 sei geprägt von den Ereignissen rund um die Vereinsjubiläen – 80 Jahre Radsportclub und 25 Jahre Tennisverein – und man habe den Startschuss zu den geplanten Aktivitäten bereits am 21. Januar durch einen im Gründungsmonat beider Vereine durchgeführten Stehempfang gegeben. Zu diesem Stehempfang waren neben Vereinsmitgliedern sowohl Schlierbacher Gemeinderäte, als auch die Vorsitzenden der Schlierbacher Vereine erschienen.

Am gleichen Tag konnte man eine ...mehr bei Download/Protokoll HV 2005.pdf

Tennis- und Radsportclub Schlierbach leitet Jubiläumsjahr 2005 ein.

Mit einem Stehempfang leitete der TRC-Schlierbach am 21. Januar in seinem Vereinsheim an der Bergreute sein Jubiläumsjahr ein. 80 Jahre Radsportverein und 25 Jahre Tennisclub bilden in 2005 das Doppeljubiläum, das mit mehreren Veranstaltungen eine angemessene Würdigung erfahren soll. Das stattliche, erst vor 9 Jahren mit erheblicher Eigenleistung entstandene Vereinsheim bot den richtigen Rahmen für die geladenen Gäste und die Vereinsmitglieder.

 

Stehempfang

Aktuelles

Der TRC ist jetzt auch bei facebook

TRC Gaststätte

 

Öffnungszeiten:

Montag Ruhetag

Dienstag - Freitag ab 15 Uhr

Samstag ab 12 Uhr

Sonn- und Feiertag ab 10 Uhr

Weißwurstfrühstück mit frischen Brezeln

 

Tel.    07021-6805

mobil 0151 12431318

oder   0151 16938763

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TRC Schlierbach
Tel. 07021-724854
eMail: info@trc-schlierbach.de