Spielberichte 2022

Herren 65 schaffen den Aufstieg in die Verbandsstaffel

 

Nachdem die Herren 65 am Ende der Verbandsspiele Sieger in ihrer Gruppe der Staffelliga wurden, musste ein Entscheidungsspiel gegen den Sieger der Parallelgruppe darüber entscheiden, wer in die Verbandsstaffel aufsteigt. Als Gegner wurde die Mannschaft der TA TSV Zizishausen empfangen, die in ihrer Gruppe ohne Punktverlust Gruppensieger wurde. So konnte man davon ausgehen, dass dies eine ziemlich „harte Nuss“ werden würde.

 

Den Grundstein für den Erfolg legte Herbert Eberle, der seinen Gegner bei seinem 6:1; 6:1-Sieg klar im Griff hatte. Hans „The Wall“ Czychy entnervte seinen Gegner durch sein sicheres Spiel und seine Laufstärke, so dass er 6:2; 6:3 gewann. „Je oller, je doller“ kann man zurecht bei Werner Liebrich sagen, dem man sich sein Alter einfach nicht anmerken lässt. Mit all seiner Routine konnte er seinen Gegner mit 6:3; 6:3 in Schach halten. Unsere Nr. 1, Werner Kromer hatte es mit einem Gegner zu tun, der von der Leistungsklasse deutlich besser war und in der Verbandsrunde weder im Einzel noch im Doppel verloren hatte. Der 1. Satz verlief extrem spannend und erst der Tie-Break brachte die Entscheidung – zum Glück für Werner.

Es schien, dass er nun seinem Gegner „den Zahn gezogen“ hatte, denn auch den 2. Satz konnte er 6:2 für sich entscheiden. Somit war bereits nach den Einzeln alles klar.

 

Die Sahnehäubchen wurden in den Doppeln durch Werner Kromer/Gunter Krämer (7:5; 6:1) und Werner Liebrich/Wolf-Peter Spaich (6:1; 6:2) gesetzt, so dass am Ende ein deutlicher 6:0-Sieg zu Buche stand. Herzlichen Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsstaffel!

 

Somit gibt es mit den Herren 1, den Herren 60 und den Herren 65 insgesamt drei Mannschaften, die den Aufstieg in der Saison 2022 geschafft haben. Ein toller Erfolg für den TRC Schlierbach.

V.l.n.r. hinten: Wolf-Peter Spaich, Herbert Eberle, Hans Czychy, Gerhard Schubert, Eddi Ruml, Werner Liebrich V.l.n.r. vorne: Werner Kromer, Gunter Krämer Auf dem Bild fehlen Martin Klein und Roland Kräch

Aufstieg der Herren 60 in die Württembergliga

 

Was sich bereits in den vergangenen Verbandsspielen angedeutet hatte ist nun Realität – Unsere Herren 60 spielen nächstes Jahr in der höchsten Württembergischen Klasse – der Württembergliga!

 

Nachdem der Grundstein durch die Siege gegen die TA TSV Bissingen (6:3), TC Königsbronn (8:1), und TC Donzdorf (9:0) bereits gelegt war, konnte man heute mit einem weiteren Sieg den Aufstieg klar machen. Schnell war klar, dass dieses Unterfangen auch klappen würde. In der ersten Runde der Einzel konnten Martin Klein (6:1; 6:1), Roland Kräch (6:1; 6:4) und Hans-Peter Spaich (6:4; 6:4) gewinnen. In der zweiten Runde machten Gerhard Schubert (6:0; 6:0), Dietmar Scheytt-Stövhase (6:2; 6:1) und Herbert Eberle (7:6; 6:4) alles klar. So konnte man bereits in dem Bewusstsein des gelungenen Aufstiegs in die Doppel gehen.

 

Hier ließen unsere Herren 60 nichts mehr anbrennen. Gerhard Schubert/Thomas Liebelt (6:4; 6:0), Dietmar Scheytt-Stövhase/Roland Kräch (6:4; 6:0) und Martin Klein/Herbert Eberle (6:3; 6:4) rundeten das 9:0-Gesamtergebnis ab.

 

Somit kann festgestellt werden, dass unsere Herren 60 mehr als verdient den Aufstieg in die höchste Württembergische Spielklasse geschafft haben. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung!

Die erfolgreichen Aufsteiger in die Württembergliga:

Herbert Eberle, Roland Kräch, Dietmar Scheytt-Stövhase, Martin Klein, Thomas Liebelt

Hans-Peter Spaich, Gerhard Schubert

 

Spielberichte vom 13.bis 17. Juli

 

Damen 65

 

Das vorletzte Verbandsspiel fand in Nürtingen statt.

Wegen der zu erwartenden hohen Temperaturen wurde der Spielbeginn auf 10.00 Uhr vorverlegt.

Wie zu erwarten war, gingen die Gastgeberinnen gleich in Führung, denn

Gerda kämpfte 2 Std. und musste dann doch der Gegnerin zum Sieg gratulieren. Der Match-Tie-Break ging 10:8 knapp verloren.

Gisela, Ilonka und Margit mussten nicht so lange in der Hitze aushalten. So stand es nach den Einzeln 0:4.

Auch bei den Doppeln standen wir auf verlorenem Posten. Beide Matches gewannen die überlegenen Gegnerinnen.

Mit einem italienischen Essen ging ein anstrengender Tag zu Ende.

Wir gratulierten den Nürtinger Damen zum Aufstieg in die Württembergliga

und machten uns auf den Heimweg.

Noch ein Spieltag in Neuenhaus zum Abschluss der Runde, vielleicht mit einem

Sieg für uns.

Herren 60 nicht aufzuhalten!

 

Im Eilzugtempo scheinen unsere Herren 60 Richtung Württembergliga zu rasen! Anders kann man es wohl kaum ausdrücken, wenn man den dritten Spieltag betrachtet. Als Gegner empfing man die Mannschaft des TC Donzdorf. Nach dem bisherigen Auftreten unserer Mannschaft konnte man davon ausgehen, dass auch diesmal am Ende des Tages ein Sieg zu Buche stehen würde.

 

Dass das Ergebnis aber derart klar werden würde, war dann doch eine Überraschung. Durch Gerhard Schubert (6:3; 6:2), Martin Klein (6:0; 6:2), Dietmar Scheytt-Stövhase (6:2; 6:1), Roland Kräch (6:4; 6:3), Herbert Eberle (6:2; 6:2) und Wolf-Peter Spaich (6:0; 6:1) konnten alle sechs Einzel gewonnen werden. Und als Krönung konnten durch Gerhard Schubert/Herbert Eberle (6:2; 6:1), Martin Klein/Roland Kräch (6:1; 6:4) und Dietmar Scheytt-Stövhase/Wolf-Peter Spaich (6:4; 0:6; 10:6) auch alle Doppel gewonnen werden. So hieß es am Ende 9:0. Was für ein Ergebnis!

 

So können unsere Herren hochmotiviert in das letzte Spiel gegen den TC Neuhausen gehen. Man kann nur allen Tennisinteressierten empfehlen, am Samstag, dem 23. Juli, ab 14.00 Uhr auf der Anlage des TRC zuzusehen, wie unsere Mannschaft in die höchste Württembergische Spielklasse aufsteigt!

Herren 1: Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksklasse 2

 

Am letzten Spieltag der Sommersaison 2022 fuhren die Herren 1 des TRC bei schönstem Wetter mit dem Fahrrad zum Auswärtsspiel nach Albershausen. Nachdem alle Einzel souverän gewonnen werden konnten kam eine überraschende Nachricht aus Wernau. Dort führten die Wernauer gegen den Tabellenführer aus Grötzingen. Da mit einem Sieg der Wernauer für die TRC-Herren die Meisterschaft und der Aufstieg noch möglich waren, ging man voller Motivation in die Doppel. Lediglich ein Doppel wurde verloren, sodass es am Ende ein 8:1 Auswärtssieg zu Buche stand. Zusammen wartete man anschließend auf erfreuliche Nachricht aus Wernau. Als der erlösende Anruf und die Nachricht über die Niederlage des bisherigen Tabellenführers aus Grötzingen kam, war die Freude über die nicht mehr für möglich gehaltene Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse 2 riesengroß. Gemeinsam wurde dieser Erfolg noch bis in die Abendstunden gebührend gefeiert.

 

Ein herzliches Dankeschön gebührt allen Unterstützern, die in dieser Saison zahlreich mitgefiebert haben. Wir freuen uns schon auf die kommende Sommersaison!

Die Aufsteiger in die Bezirksklasse 2

vl. Marcel Autenrieth, Willi Comelli-Stuckenfeld, Michael Neumann, Marcel Autenrieth, Nico Schmid, Michael Behringer

 

Auf dem Bild fehlen Julian Gulde, Lukas Kling, Pascal Cera und Mario Munding

 

Herren 2: Abstieg in die Kreisstaffel 1

 

Am letzten Spieltag der Herren 2 musste im Heimspiel gegen den TC Ebersbach ein 6:0-Sieg errungen werden, um den Abstieg in die Kreisstaffel 1 zu verhindern. Trotz eines Sieges (3:3; 5:4 Sätze) konnte dieses Ziel aber nicht erreicht werden, so dass der Abstieg feststand. Nun ist das erklärte Ziel der direkte Wiederaufstieg in der Saison 2023.

Spielbericht vom 6. - 8. Juli

 

Damen 65

 

Am 6.7.22 reisten wir voller Selbstvertrauen zum Rückspiel nach Ochsenhausen.

Wir wollten diesmal besser abschneiden als beim Heimspiel.

Unsere Gastgeberinnen empfingen uns herzlich, und

wir konnten die Einzel auf 4 Plätzen beginnen.

 

Gerda stand auf verlorenem Posten gegen die Nr. 1 der Gastgeberinnen

und kämpfte um jeden Punkt, musste aber letztendlich ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren.

Gisela an Nr. 2 kam gut ins Spiel und gewann einen Satz, verlor jedoch knapp im Match-Tiebreak 8:10.

Ilonka musste wieder gegen die „Stop-Queen“ wie sie ihre Gegnerin nannte, antreten. Ergebnis 1:6 und 4:6.

Margit, zum ersten Mal dabei, unterlag ihrer erfahrenen Gegnerin ohne Spielgewinn.

 

Nach einer Kaffeepause mit leckeren Kuchen, spielten wir die Doppel.

Gerda und Margit konnten zu Beginn gut mithalten, verloren letztendlich

in zwei Sätzen.

Gisela und Ilonka wurden von ihren Gegnerinnen im ersten Satz 0:6 überrollt.

Im zweiten Satz erkämpften sie sich den Tie-Break, verloren diesen trotz Führung doch noch 5:7.

 

Leider haben wir nur an Erfahrung gewonnen.

Nach einem guten Essen verabschiedeten wir uns aus Oberschwaben

und fuhren trotz der klaren Niederlage gut gelaunt nach Hause.

Aufstieg der U15/1 Mannschaft


Am letzten Spieltag empfing unsere 1. Mannschaft der U15- Verbandsspielrunde den TC Leinfelden-Echterdingen 2 in Albershausen.

 

Leider waren die Gegner coronabedingt nur mit 3 Spielern angereist und so gewannen Elia Pimiskern (6:2; 6.0), Luca Engelmann (6:0; 6:0) und Florian Scheller (6:0; 6:1) souverän ihre Einzel. Im einzigen Doppel glänzte wieder das eingespielte Team Julian Michels und Elia Pimiskern mit 6:1 und 6:1. So ging der letzte Heimspieltag der Mannschaft um 17.45 Uhr zu Ende und die Mannschaft sicherte sich die Tabellenspitze und somit den Aufstieg.

 

Allerdings war es auch das letzte Spiel für Julian Michels, Elia Pimiskern, Luca Engelmann und Florian Scheller in der U15-Runde, da sie alle altersbedingt aus der U15-Mannschaft ausscheiden.

 

Super gemacht! Herzlichen Glückwunsch! Vielen lieben Dank auch nochmals an Kim Rieker, die sofort, als Not am Mann war, einsprang und hervorragend spielte!

Ein herzliches Dankeschön auch an alle, die die Mannschaft während der Runde in jeglicher Form unterstützten!

Spielbericht vom 2. Juli

 

Herren 60 weiter auf der Erfolgsspur!

 

Zum 2. Verbandsspiel mussten unsere Herren in den Kreis Heidenheim zum TC Königsbronn. Wollte man das Saisonziel „Aufstieg in die Württembergliga“ erreichen, musste ein weiterer Sieg errungen werden.

 

In den Einzeln zeigte sich schnell, dass die Voraussetzungen hierfür gut waren. Gerhard Schubert, Martin Klein und Hans-Peter Spaich ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen jeweils 6:0; 6:1. Etwas schwerer tat sich Roland Kräch, blieb aber mit 6:4; 6:3 erfolgreich. Thomas Liebelt holte sich nach 6:3 im 1. Satz eine Zerrung, so dass er den 2. Satz 1:6 und den Match-Tie-Break 3:10 abgeben musste. Eine Werbung für den Tennissport war das Einzel von Dietmar Scheytt-Stövhase, der einen absolut ebenbürtigen Gegner hatte und sich mit diesem phantastische Ballwechsel lieferte. Auch wenn der 1. Satz von Dietmar 6:1 gewonnen werden konnte, war das Spiel total ausgeglichen. Dies zeigte sich auch im 2. Satz, der 2:6 verloren ging. Der entscheidende Match-Tie-Break war ein Spiegel des gesamten Spiels. Nach ständig wechselnder Führung hatte Dietmar dann doch das bessere Ende für sich und gewann 11:9. Somit stand bereits vor den Doppeln der Gesamtsieg fest.

 

In den Doppeln konnten durch Gerhard Schubert/Herbert Eberle (6:3; 7:5) und Dietmar Scheytt-Stövhase/Hans-Peter Spaich (6:3; 6:1) zwei weitere Punkte geholt werden. Lediglich Martin Klein/Roland Kräch hatten mit 2:6; 2:6 das Nachsehen.

 

So stand am Ende ein 7:2 Sieg für unsere Herren 60 zu Buche. Wir gratulieren zu diesem tollen Ergebnis und wünschen weiterhin viel Erfolg!

 

Spielberichte vom 24. bis 29. Juni

 

Nervenaufreibender Spieltag der U 15/1 Mannschaft

 

Am Freitag, 24.06.2022 war der erste Heimspieltag der Spielgemeinschaft Albershausen/Schlierbach U 15/1 Mannschaft. Schon im Vorfeld war Aufregung angesagt, da Elia Pimiskern krankheitsbedingt ausfiel und durch Kim Rieker ersetzt werden musste. Dann war für den Nachmittag Regen angesagt, so dass wir uns entschieden, in die Tennishalle in Schlierbach auszuweichen. Zum Glück stellte sich diese Entscheidung als die richtig heraus!

So trafen um 15 Uhr die Gegner vom TC Esslingen 1 ein und die ersten 3 Einzel konnten beginnen. Julian Michels (6:0; 6:1) und Luca Engelmann (6:2, 6:0) konnten ihre Einzel durch hervorragende spielerische Leistung klar für sich entscheiden. Kim Rieker hatte einen sehr starken Gegner und musste sich leider, trotz sehr guten Ballwechseln, mit 0:6 und 0:6 geschlagen geben. Wer eine Lehrstunde in psychologischer Spielführung haben möchte, hätte sich das Spiel von Florians Gegner ansehen müssen. Nach jedem Ballwechsel machte er eine kurze Pause, um sich den Schweiß abzuwischen, die Schuhe zu binden, sich ein Schweißband zu holen usw. Leider hatte er damit Erfolg und brachte Florian mit dieser Art zu spielen so durcheinander, dass er sich im Match-Tiebreak geschlagen geben musste (6:7; 6:2; 2:10).

Nachdem es nach den Einzeln 2:2 ausgeglichen stand, mussten wir die Doppel gewinnen. Es spielten Luca Engelmann/Florian Scheller und Julian Michels/Kim Rieker. Beide Doppel waren geprägt von überragenden Ballwechseln und guten Absprachen und so konnten wir beide Doppel für die SPG und somit den Heimsieg holen.

Julian Michels/Kim Rieker 6:4; 6:4

Luca Engelmann/Florian Scheller 6.2; 6:0

Gemeinsam wurden nach diesem langen Spieltag um 21 Uhr leckere LKW gegessen und man ließ den aufregenden Spieltag Revue passieren.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft für diesen hervorragenden Heimsieg!

Ein herzlicher DANK geht an Angi Rieker und Marc Schäfer, die die tollen neuen Vereinsoutfits besorgten! Dankeschön auch an Ferdi Klein, der spontan die Hallenbuchung vorgenommen hat, an Ingo Michels, der fleißig dafür sorgte, dass auf den Plätzen das Licht brannte, an die Metzgerei Wolf & Köstlin für die leckeren LKW sowie an die lieben Eltern, die ein schönes Büffet mit Obst, Kuchen und Brezeln bereiteten!

v.l. Julian Michels, Florian Scheller, Luca Engelmann, Kim Rieker

 

Auftaktsieg der Herren 60 bei der TA TSV Bissingen/Teck

 

Mit Spannung erwartete man das Auftaktspiel der neu formierten Herren 60-Mannschaft bei der TA TSV Bissingen/Teck. Es war klar, dass man, um das Ziel „Aufstieg in die Württembergliga“, nur erreichen konnte, wenn dieses eminent wichtige Spiel beim Mitfavoriten Bissigen/Teck gewonnen würde.

 

Bei bestem Tenniswetter starteten die Einzel bereits um 11.00 Uhr. Den Anfang machten Martin Klein, Roland Kräch und Hans-Peter Spaich, der nach ein paar Anlaufschwierigkeiten seinen Gegner dann doch klar 6:4; 6:0 besiegen konnte. Das Spiel von Martin Klein war gekennzeichnet durch extrem lange Ballwechsel, die beiden Spielern alles abverlangten. Letztendlich hatte dann aber Martin Klein das Nachsehen und musste sich 4:6; 6:7 geschlagen geben. Roland Kräch konnte den 1. Satz 6:3 gewinnen, mussten den 2. Satz aber 6:2 abgeben. Im Match-Tie-Break hatte dann aber er wieder die Nase vorn und gewann 10:2. In den weiteren Einzeln musste Gerhard Schubert nach großem Kampf mit 5:7; 6:3; 5:10 seinem Gegner den Vortritt lassen. Da Herbert Eberle und Dietmar Scheytt-Stövhase ihre Spiele 6:1;6:4 bzw. 6:1:6:1 gewannen, konnte man mit einer 4:2-Führung in die Doppel gehen.

 

Im 1. Doppel spielten Gerhard Schubert/Thomas Liebelt, die aber an diesem Tag chancenlos waren und 2:6; 2:6 unterlagen. Besser erging es Martin Klein/Roland Kräch, die mit ihrem 6:2;6:2 bereits den Gesamtsieg sicherten. Das Sahnehäubchen dazu lieferten Dietmar Scheytt-Stövhase/Hans-Peter Spaich mit einem deutlichen 6:2;6:1-Sieg.

 

Somit ist der Grundstein für das Unternehmen „Aufstieg“ gelegt. Wir gratulieren herzlich und wünschen viel Erfolg für das Spiel am nächsten Samstag in Königsbronn!

 

 

Herren 1: Bittere Niederlage im Spitzenspiel

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand das Spitzenspiel gegen die Gäste vom TC Grötzingen 2 statt. In den Einzeln waren allerdings lediglich Julian Gulde und Pascal Cera erfolgreich. Michael Neumann, Nico Schmid, Marcel Hurler und Marcel Autenrieth mussten sich nach teilweise hart umkämpften Spielen geschlagen geben. Aufgrund zu vieler eigener unnötiger Fehler stand es demzufolge nach den Einzeln 2:4, sodass die Doppel die Entscheidung bringen mussten. Mit dem Glauben an drei Doppel-Siege und dem noch möglichen Heimsieg ging man in die Partien. Michael Neumann/Marcel Hurler konnten ihr Doppel im Match Tie-Break gewinnen. Pascal Cera/Marcel Autenrieth verloren allerdings unglücklich 5:7;5:7. Im dritten Doppel gaben die Gegner verletzungsbedingt auf. Somit war der Endstand 4:5 und die Heimniederlage besiegelt. Die Enttäuschung über die vermeidbare Niederlage war bei allen Spielern anschließend riesengroß. Vielen Dank trotzdem an alle Zuschauer, die tatkräftig angefeuert, mitgefiebert und mitgelitten haben.


 

Herren 2: Niederlage gegen den TA TSV Ottenbach

 

Die Herren 2 waren zu Gast beim TA TSV Ottenbach. Lukas Kling konnte sein Einzel souverän gewinnen, wohingegen Ferdinand Klein, Mario Munding und Marius Schenkyr ihre Einzel verloren. Bei den anschließenden Doppeln war für die Jungs vom TRC Schlierbach ebenfalls nichts zu holen. Lukas Kling und Mario Munding mussten sich knapp mit 7:10 im Match Tie-Break geschlagen geben. Somit stand unter dem Strich eine 1:5 Auswärtsniederlage zu buche.

 

 

Unerwartet klarer Sieg der Herren 65 gegen den TC SSV Reutlingen

 

Zum letzten Verbandsspiel dieser Saison empfingen unsere Herren 65 die Mannschaft des SC SSV Reutlingen. Bei diesem Spiel kam es darauf an, mit einem klaren Sieg Gruppenerster zu bleiben, was die Teilnahme am Entscheidungsspiel gegen den Gruppenersten der Parallelgruppe um den Aufstieg berechtigen würde.

 

In den Einzeln wurde Martin Klein seiner Favoritenrolle mehr als gerecht und gewann klar 6:1; 6:0. Hans Czychy präsentierte sich wieder einmal als „Ballwand“ und zermürbte seinen Gegner. Am Ende stand es 6:3; 6:2. Als absolute Krimis gestalteten sich die Spiele von Werner Liebrich und Werden Kromer. Werner Liebrich verlor den 1. Satz 4:6, konnte dann aber den 2. Satz 6:3 gewinnen. Im Match-Tie-Break behielt er mit 10:7 die Oberhand. Nun kam es auf Werner Kromer an, der ebenfalls den 1. Satz 4:6 abgeben musste. Im 2. Satz ging es hin- und her, aber Werner Kromer hatte beim Stand von 6:6 im Tie-Break die Nase vorn. Der entscheidende Match-Tie-Break war nichts für schwache Nerven. Nachdem Werner Kromer bereits 2:7 zurücklag und beim Stand von 6:9 drei Matchbälle abwehrte, drehte er das Spiel und gewann 11:9! So stand es nach den Einzeln 4:0.

 

Auch die beiden Doppel-Punkte gingen an unsere Mannschaft, da Werner Kromer/Werner Liebrich 6:2; 6:2 und Herbert Eberle/Gunter Krämer 6:1; 7:5 gewinnen konnten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Sieg. Mit diesem klaren Ergebnis dürfte die Teilnahme am Entscheidungsspiel um den Aufstieg am 27. Juli so gut wie sicher sein.

 

 

 

Damen 65

 

Verbandsspiel am 29.6.2022

 

Am 29.6. begrüßten wir die Tabellenführerinnen aus Nürtingen.

 

Es war unser letztes Heimspiel, demnächst stehen 3 Auswärtsspiele an.

Wir konnten pünktlich um 11.00 Uhr mit allen 4 Einzeln beginnen.

Gerda kämpfte bei hochsommerlichen Temperaturen 2 Std. und siegte im

Match-Tie-Break 10: 6.

Gisela, Ilonka und Ursel unterlagen ihren stark aufspielenden Gegnerinnen.

Es waren die erwartet starken Damen, die nach den Einzeln 3:1 führten.

Nach einer Kaffeepause standen die Doppel an.

Gerda und Ursel unterlagen im ersten Satz knapp 4:6. Leider mussten sie

beim Stand von 1:3 aufgeben.

Doppel 2 mit Gisela und Ilonka waren chancenlos.

Endstand 1:5.

 

Nach netten Gesprächen bei Maultaschen und Kartoffelsalat mit grünem Salat

verabschiedeten wir unsere Gäste.

Wir werden uns beim Rückspiel in Nürtingen wiedersehen.

 

Vielen Dank an die Helferinnen und Köchinnen.

 

Spielbericht vom 22. Juni

 

 

Damen 65

 

Verbandsspiel am 22. Juni 2022

Am 22.6.22 fand unser zweites Verbandsspiel statt und wir begrüßten die Damen aus Neuenhaus auf unserer Anlage

Pünktlich um 11.00 Uhr begannen wir mit den Einzeln.

Gerda musste ihrer überragend spielenden Gegnerin zum Sieg gratulieren.

(2:6 ,1:6) Gisela gab ihr Spiel verletzungsbedingt 0:6 u. 1:6 ab.

Ilonka verlor den ersten Satz 1:6, kämpfte sich zurück und gewann noch 7:6 u.10:8. Ursel holte sich den ersten Satz 7:5, im zweiten Satz ließ die Konzentration nach, ihre Gegnerin nutzte das aus 4:6. Der Match-Tie-break musste entscheiden, dieser ging souverän an Ursel 10:3.

 

Nach einer Kaffeepause waren wir bereit für die Doppel.

Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung, 2 Std. Regenpause

mussten wir einlegen.

Danach spielten Gerda und Helga B Doppel 1. Hier waren sie gegen ein super

eingespieltes Doppel chancenlos. 1:6, 0:6, Gisela und Ilonka kämpften sich nach verlorenem ersten Satz (1:6) zurück und sicherten sich mit 6:4 und 10:6 den Sieg.

Somit stand das Ergebnis fest: 3:3. Der Gesamtsieg ging an unsere Gäste, da diese 3 Sätze mehr gewonnen hatten.

 

Nach einem leckeren Essen und erfrischenden Getränken verabschiedeten wir unsere Gäste.

Vielen Dank an unsere Helferinnen (Essen zubereiten und Kuchenspende)

 

Spielberichte vom 18. bis 23.5

 

 

2. Sieg der Herren 65 gegen TG Gönningen

 

Nach dem Auftaktsieg vergangener Woche empfingen die Herren 65 bei hochsommerlichen Temperaturen die Mannschaft der TG Gönningen, die ebenfalls ihr erstes Spiel gewonnen hatten.

 

In den Einzeln spielten Roland Kräch, Werner Kromer, Werner Liebrich und Eddi Ruml. Hier zeigte Roland seine ganze Klasse und ließ seinem Gegner bei 6:0; 6:1 keine Chance. Werner Kromer konnte 6:4; 6:2 und Werner Liebrich 6:3; 6:2 gewinnen. Leider musste Eddi Ruml trotz einer 5:2-Führung im 1. Satz gesundheitsbedingt aufgeben

 

Im Doppel konnten schließlich Roland Kräch/Werner Kromer mit 6:2; 6:1 gewinnen und somit den endgültigen Sieg sicherstellen. Mit diesem 4:2-Sieg holten sich unsere Herren 65 die Tabellenführung, die sie dann hoffentlich in den beiden noch ausstehenden Spielen nach der 5-wöchigen Spielpause verteidigen können.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Sieg und Niederlage unserer Herren am vergangenen Wochenende

 

Bei bestem Tenniswetter waren die Herren 1 zu Gast auf der nur zwei Plätze großen Anlage der TA TSV Schopfloch. Gegen den Aufsteiger konnten in den Einzeln bereits 5 Punkte geholt werden, so dass der Gesamtsieg bereits feststand. Abgerundet wurde das Ergebnis durch souveräne Siege in allen drei Doppel, so dass am Ende ein 8:1-Auswärtssieg zu Buche stand.

 

Beim gemeinsamen Abschlussgrillen mit den sehr sympathischen Gastgebern konnte man den lang andauernden Spieltag noch ausklingen lassen. Für die Herren 1 geht es nun erst wieder am 26.06.2022 zuhause gegen den TC Grötzingen 2 weiter.

 

Weniger gut erging es der 2. Herrenmannschaft, die beim TC Bad Boll 2 sowohl in den Einzeln, als auch in den Doppeln ohne wirkliche Siegeschance waren. Somit hieß das Endergebnis 0:6. Jetzt heißt es „den Mund abwischen“ und nach der Spielpause bei der TA TSV Ottenbach am 26.06.2022 alles zu geben.

 

Erfolgskurs der U15/1 fortgesetzt!


Am Freitag, 20.05.2022 war die U 15/1 Mannschaft der Spielgemeinschaft Albershausen/Schlierbach zu Gast beim TC Weilheim.

 

Nach einem herzlichen Empfang wurde mit den vier Einzeln gestartet. Alle 4 Jungs konnten diese für sich entscheiden. Florian Scheller 6:2, 6:1; Luca Engelmann 6:0, 6:0; Elia Pimiskern 6:2, 6:0 sowie Julian Michels 6:1, 6:1.

Da sich schon das Unwetter ankündigte, starteten die Spieler nach einer kurzen Pause die Doppel. Es wurde in der bewährten Zusammensetzung gespielt und so kämpften Elia Pimiskern und Julian Michels sowie Luca Engelmann und Florian Scheller. Leider kam der Regen schneller als gedacht, so dass wir auf die Hallen-Sandplätze ausweichen mussten. Am Ende konnten beide Doppel für die SPG geholt werden.

Pimiskern / Michels 6:0, 6:0

Engelmann / Scheller 6:2, 6:2

 

Gemeinsam wurde noch auf der gemütlichen Terrasse Hot-Dogs und Gemüsesticks gegessen.

 

Vielen Dank an den TC Weilheim für die tolle Gastfreundschaft und die leckere Verpflegung!

Spiel vom 13.5.

 

Perfekter Start in die Verbandsspielrunde der U15/1 Mannschaft

 

Am vergangenen Freitag hatte die U15/1-Mannschaft der SPG Albershausen/Schlierbach ihr erstes Verbandsspiel in der Runde. Wir waren zu Gast bei der SPG Ebersbach/Hochdorf-Reichenbach/Notzingen 1. Mit etwas Verzögerung konnten die 4 Einzel gestartet werden und unsere 4 Jungs zeigten eine souveräne Leistung. Alle Einzel konnten auf dem Konto der SPG verbucht werden. Bei den anstehenden 2 Doppel zeigte sich, dass die 4 schon mehrere Jahre Spielpraxis haben und sie konnten auch die Doppel für sich entscheiden. So ging der erste Spieltag mit einem klaren 6:0 zu Ende.

Es spielten:

Florian Scheller / Simon Speigel 5:7; 6:4; 10:8

Luca Engelmann / Julian Ocker 6:1; 6:0

Elia Pimiskern / Philipp Beerlage 6:1; 6:1

Julian Michels / Luis Satta 6:1; 6:3

Florian Scheller, Luca Engelmann / Simon Speigel, Philipp Beerlage 6:1; 6:1

Elia Pimiskern, Julian Michels / Julian Ocker, Luis Satta 2:6; 7:6; 10:8

Die stolzen Sieger

Spiele vom 7. 5. und 11.5.

Auftaktsieg der Herren 65 beim TA TSV Holzheim

 

Nachdem dieses Jahr erstmals eine Herren 65-Mannschaft gemeldet wurde, war man gespannt, wie sich diese wohl in der Staffelliga schlagen würde.

 

Zum Auftakt ging es zur TA TSV Holzheim. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es gleich mit allen vier Einzeln los. Das schnellste Spiel des Tages machte Hans-Peter Spaich, der seinem Gegner bei seinem 6:0;6:0-Sieg nicht den Hauch einer Chance ließ. Etwas spannender ging es beim Spiel von Werner Liebrich zu, der 7:2; 6:4 gewinnen konnte. Einen weiteren Punkt steuerte Eddi Ruml mit seinem 6:2; 6:3-Sieg bei. Da Werner Kromer sein Spiel mit 2:6; 2:6 abgeben musste, ging es beim Stand von 3:1 für unsere Mannschaft in die Doppel.

 

Hier konnte Hans-Peter Spaich wiederum sein ganzes Können zeigen und zusammen mit Werner Liebrich beim 6:1; 6:1 den Siegpunkt nachhause bringen. Deutlich aufregender war das zweite Doppel mit Werner Kromer/Gunter Krämer. Nach 6:4; 3:6 musste hier der Match-Tie-Break entscheiden. Die beiden gingen hier schnell in Führung, und alles sah nach einem klaren Sieg aus. Auch als der Gegner auf 3:6 herankam, und es dann 9:6 stand sah noch alles gut aus. Aber, wie so oft, ist der letzte Punkt der schwerste. Wie befürchtet, konnte das Holzheimer Doppel bei 9:9 ausgleichen. Dann aber gab es doch ein Happy End, da der Satz 11:9 gewonnen wurde. Somit stand am Ende ein 5:1-Sieg für unsere Herren 65 zu Buche. Herzlichen Glückwunsch!

Auftaktsieg der Hobby-Herren beim TC Hülben

 

Im 1. Spiel der Hobby-Rund 2022 mussten unsere Hobby-Herren zum TC Hülben. Den Auftakt machten Hans Czychy und Helmut Polzer. Während Hans seinen Gegner mit 6:4; 6:1 klar schlagen konnte, ging es bei Helmut hin und her. Nachdem er den 1. Satz 6:1 gewinnen konnte, verlor er den 2. Satz 2:6. Der abschließenden Match-Tie-Break war an Dramatik kaum zu überbieten. Am Ende musste sich Helmut aber denkbar knapp 9:11 geschlagen geben. In der 2. Rund der Einzel spielten Jens Waidelich und Bernd Munding. Nachdem Jens sein Spiel 3:6; 2:6 abgeben musste, konnte Bernd seinen Gegner 6:4; 7:5 „niederringen“.

 

So mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Während Jens Waidelich/Helmut Polzer einen souveränen 6:0; 6:3-Sieg errangen, machten es Hans Czychy/Bernd Munding nochmals spannend. Hierbei muss erwähnt werden, dass Bernd im Doppel direkt nach seinem anstrengenden Einzel spielen musste. Nach 6:4; 0:6 musste auch hier der Match-Tie-Break entscheiden. Diesen konnten sie deutlich mit 10:3 gewinnen, so dass am Ende ein 4:2-Sieg zu Buche stand.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Mannschaftsleistung! Das nächste Spiel der Hobby-Herren findet am Samstag, dem 18. Juni, bei der TA TSV Böhringen statt.

Aktuelles

Der TRC ist jetzt auch bei facebook

Unsere Gaststätte ist unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln wieder geöffnet

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag

11 Uhr bis 22 Uhr

 

Tel.    07021-6805

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TRC Schlierbach
Tel. 07021-724854
eMail: info@trc-schlierbach.de